Cido – die Vitaminbombe aus Lettland

Kennt Ihr Cido? Nein? Ich kannte die Frucht bis vor ein paar Jahren auch nicht. Da hat mich meine Tante mit dem Cido Virus angesteckt. Und da es derzeit nun das perfekte Wetter  für Tee und gemütliche Stunden vor dem Ofen ist, stelle ich Euch heute Cido vor. Denn Cido in allen Varianten passt perfekt zu dem Wetter 🙂

Chaenomeles Japonica – so lautet der vollständige Name, umgangssprachlich Cido. Cido stammt ursprünglich aus Lettland und wurde dort als Ersatz für Zitronen benutzt. Daher auch die Bezeichnung „die nordische Zitrone“. Tatsächlich enthält die Cido Frucht wesentlich mehr Vitamin C, als die Zitrone – somit perfekt geeignet, um das derzeit stark beanspruchte Immunsystem zu unterstützen 🙂

Cido gehört zu der Gattung der Zierquitten, ist winterhart, blüht orange rot und die Früchte werden im Spätsommer reif. Seit zwei Jahren wächst nun auch in unserem Garten ein Cido Strauch und dieses Jahr habe ich die Frucht das erste Mal verarbeitet.

Generell könnt Ihr aus Cido Marmelade, Saft, Likör machen oder Cido kleinschneiden und einlegen – das ist auch sehr lecker. Zum direkten Verzehr vom Strauch ist Cido nicht geeignet, da die Frucht sehr sehr hart ist und somit nicht wirklich genießbar.

Ich habe dieses Jahr Marmelade daraus gemacht. Nachdem ich schon Mirabellen-, Erdbeer- und Pflaumenmarmelade gemacht hatte, war ich nun schon gespannt darauf, meine erste Cido Marmelade auszuprobieren.

Gesagt getan:

Zunächst habe ich diese gewaschen, durchgeschnitten und die Kerne in der Mitte entfernt. Danach habe ich diese im Thermomix (ja, seit Sternchen da ist bin auch ich Thermomixbesitzerin) mit Wasser bedeckt und dann 15 Minuten bei 100Grad gekocht.

Danach zerkleinert und gemeinsam mit Zucker, Geliermittel und Zitronensäure nochmals zwei Minuten gekocht und dann direkt in die Gläser abgefüllt (ich benutze nicht den klassischen Gelierzucker aber dazu mal mehr in einem anderen Blog…). Die Marmelade aus Cido schmeckt gleichsam süß und säuerlich und ist somit nicht nur perfekt für das Brot geeignet, sondern auch als Sirup für den Tee! Sehr lecker – gerade bei dem Wetter 🙂

Seid Ihr auf den Geschmack gekommen?

Dann kauft Euch auch einen Cido Strauch (gibt es ab circa 12€ in der Baumschule) und lasst uns so gemeinsam Cido auch hier in Deutschland etablieren. Denn wenn ich ehrlich bin, habe ich Cido noch nie im Supermarkt gesehen oder Ihr?

Ich werde für uns drei jetzt erst mal eine große Kanne Tee kochen und dann mit Cido genießen.

Habt einen schönen Sonntag und lasst es Euch gut gehen.

Eure

mrsickert img_48611img_48611img_50321img_50301img_50791

 

2 Gedanken zu “Cido – die Vitaminbombe aus Lettland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s