Von mutierten Viren und der Digitalisierung der Arbeit

Ihr Lieben,

seid ihr überhaupt noch da? Ich hoffe es sehr! Die letzten beiden Wochen ist es sehr ruhig gewesen auf dem Blog und das hat mehrere Gründe gehabt. Zum einen kämpfen wir – wie ganz Deutschland – gegen die Viren. Erst hatte es Sternchen erwischt, dann meinen Lieblingsmensch, dann mich usw. Das ist wie ein kleines Lotteriespiel und jeden Morgen sind wir gespannt, wem jetzt wieder die Nase läuft. Ich brauche Euch wahrscheinlich gar nicht sagen, wie das nervt! Es nervt! Ich will jetzt Frühling mit allem was dazu gehört – zwitschernde Vögel, Sonnenschein, Tulpen und endlich wieder Blätter an den Bäumen. Kein Schneematsch mehr, keine Minusgrade und keine mutierten Viren.

Leider ist ja erst Februar und somit wird sich mein Wunsch nicht direkt erfüllen – also ist durchhalten angesagt.

Aber auch sonst ist einiges passiert. Ich habe mich mit der lieben Lena getroffen und wir sind am Überlegen, was wir alles für die Osterzeit vorbereiten könnten – habt Ihr Ideen? Dann gerne her damit. Ich freue mich schon auf die Frühlings- und Osterzeit. Das ist mit meine liebste Zeit im Jahr – nach dem Winterschlaf erwacht die Natur wieder und es ist noch nicht ganz so heiß wie im Sommer.

Und sonst? Sonst sind wir alle nach Weihnachten nun wieder gut im Alltag angekommen. Unser Sternchen wird immer größer und selbstständiger. Das ist so schön, wenn Sie nun von Ihren Erlebnissen erzählt und teilweise einfach zum Schmunzeln. Beispielsweise isst Sie derzeit sehr gerne Paprika sagt dazu aber „Papriki“. Also sage ich „das heißt Paprika“. Dieses Spiel liebt Sie und kann minutenlang Papriki wiederholen und sich kaputt lachen, wenn ich sage „Paprika“. Eines Abends diese Woche sagt Sie dann auf einmal zu mir „Mama, das heißt Papriki“, schmunzelt und isst genüsslich Ihre Papriki. Herrlich!

Aber auch in meinem Beruf passiert derzeit enorm viel – diese Woche war ich u.a. auf einer Veranstaltung zum Thema BGM (Betriebliches Gesundheitsmanagement). Es war eine sehr spannende und informative Veranstaltung, die mich in vielen Punkten zum Nachdenken gebracht hat. Vor allem die Vorstellung einer Studie, dass die Entgrenzung von Arbeit und Privatleben immer mehr zunimmt und dadurch auch zu einer höheren Belastung der Mitarbeiter führen kann. Wie ist das bei Euch? Könnt Ihr bereits mobil und im Home Office arbeiten? Bei uns als Unternehmensberatung ist es „normal“, dass wir mobil arbeiten und auch die Möglichkeit Home Office zu machen hat bei uns jeder. Ich selbst genieße diese Art von Arbeiten sehr und möchte diese nicht mehr missen – denn das ermöglicht mir die sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Andererseits führt es natürlich zu dieser Entgrenzung, da man ja immer und von überall arbeiten kann. Wie geht man damit als Unternehmer um und wie als Mitarbeiter? Wo endet die Pflicht des Unternehmens und wo beginnt die Eigenverantwortung der Mitarbeiter? All dies sind enorm wichtige und spannende Fragen auf die es (aus meiner Sicht) keine einfachen und klaren Antworten gibt. Mit all diesen Fragen werde ich mich in der nächsten Zeit beschäftigen und freue mich darauf! Vor allem, weil ich es auch immer an mir selbst reflektieren kann. All die Vorteile aber auch Nachteile, die die Digitalisierung der Arbeit mit sich bringt.

Freue mich über Eure Impulse und Meinungen zu dem Thema! Schreibt mir sehr gerne oder kommentiert diesen Beitrag – ich bin über jede Ansicht dankbar.

Nun aber genieße ich das Wochenende mit meinem Lieblingsmensch und unserem Sternchen. Es scheint ja tatsächlich die Sonne, sodass wir sicherlich noch einen Sparziergang machen werden. Hoffentlich hilft das, die mutierten Viren dieses Winters endlich in den Griff zu bekommen!

Bleibt gesund und lasst es Euch gut gehen!

Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s