Ich bin dann mal weg…

Hallo Ihr Lieben,

diese Woche war es mal wieder so weit – eine Geschäftsreise über Nacht stand an. Seit es Sternchen gibt, versuche ich meist alle Termine an einem Tag hinzubekommen, damit ich am Abend (wenn auch spät) wieder daheim bin. Aber manchmal funktioniert das nicht und dann heißt es „Ich bin dann mal weg…“

Kennt Ihr das? Sobald Ihr aus der Tür seid, vermisst Ihre Eure Familie? Bei mir ist das genauso. Der schlimmste Moment für mich ist, wenn ich ins Auto steige und losfahre. Da würde ich am liebsten immer direkt wieder umdrehen und aussteigen. Sobald ich aber losgefahren bin, freue ich mich gleichzeitig immer auch auf die Zeit, die vor mir liegt. Ein bisschen verrückt diese gemischten Gefühle aber so ist es wahrscheinlich als Mama 🙂 Falls Ihr mich ein bisschen bei Instagram begleitet, wisst Ihr ja schon wohin es ging – nach Hamburg.

img_8628

Hamburg ist für mich eine der schönsten Städte in Deutschland – auch wenn ich meistens nicht viel Zeit für die Stadt habe. Denn eine Geschäftsreise bedeutet für mich fast immer, dass ich den Flughafen sehe, die S-Bahn, unser Büro und dann wieder am Abend die S-Bahn und den Flughafen… Wer von Euch beruflich unterwegs ist, weiß sicherlich genau was ich meine. Da reist man in schöne Städte und kennt vor allem den Flughafen und die Verbindungen in die einzelnen Büros…schade eigentlich.

Nachdem ich den ganzen Tag in Terminen war, hatte ich vor dem Abendessen mit Kollegen noch eine halbe Stunde Zeit und habe spontan beschlossen nicht mehr weiterzuarbeiten, sondern weil zum Restaurant in die Hafencity vor zu fahren. Wisst Ihr was? Ich konnte dadurch ganz in Ruhe mit Blick auf die Elbphilharmonie den wunderschönen Sonnenuntergang genießen, den Tag Revue passieren lassen, mit meiner Familie telefoniert und entspannen. Das war einfach nur schön! Und weil es so schön war, habe ich ein paar Fotos für Euch mitgebracht:

img_8634img_8637img_8644img_8640

Das werde ich in Zukunft nun öfters machen – zu versuchen auf Geschäftsreisen ein bisschen Zeit für mich zu haben. Ich liebe es meine Gedanken schweifen zu lassen, über den Tag nachzudenken und zu überlegen, was als nächstes ansteht. Und mit Blick auf die Elbe und den Hamburger Hafen ist das natürlich umso schöner. Wichtig finde ich es allemal! Viel zu oft lässt man sich (ich auch) treiben, versucht noch schnell eine E-Mail zu schreiben, noch ein Anruf zu tätigen, noch eine Präsentation bearbeiten. In Ruhe über Themen nachdenken, philosophieren und dadurch neue Wege beschreiten, kommt dabei als zu kurz. Dabei ist es doch enorm wichtig und oftmals ergeben sich ja durch kreative Spinnereien neue Möglichkeiten und Ideen. Ich hatte Euch ja letzte Woche berichtet, dass ich bei einer Veranstaltung zum Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ war und dort die Entgrenzung von Arbeit und Privatleben angesprochen wurde. Auch dafür tut eine kurze Auszeit enorm gut. Bewusst mal sagen, jetzt langt es und jetzt genieße ich lieber den Feierabend auch wenn noch über 100 Mails unbeantwortet sind und morgen früh direkt der nächste Termin ansteht. Ich weiß selbst wie schwierig das ist und meistens erwische ich mich dabei, dass ich dann doch nochmal den Rechner anmache aber diese Woche habe ich mit dieser kurzen Auszeit an der Elbe gemerkt, wie gut es tut das Gegenteil zu tun!

Somit habe ich nun einen kleinen Vorsatz für mich gefasst! Wenn ich das nächste Mal über Nacht weg bin, nehme ich mir wieder etwas Zeit für mich. Und wenn das in Hamburg sein sollte, weiß ich auch schon wohin: ich möchte unbedingt die Elbphilharmonie besichtigen 🙂

Was sind Eure kleinen Vorsätze für mehr persönliche Zeit? Oder habt Ihr feste Termine, an denen nur Ihr was für Euch macht? Schreibt mir gerne, ich bin gespannt.

Wünsche Euch einen guten Start in die Woche morgen und lasst es Euch gutgehen – weiter unten findet Ihr noch ein paar Impressionen aus Hamburg, viel Spaß damit.

Eure,

Sarah

img_8659img_8666img_8661img_8674img_8672

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s