Vom sentimentalen zweiten Geburtstag hin zum Businessalltag

Hallo Ihr Lieben,

kennt Ihr das Lied „Du bist das Beste, was mir je passiert ist. Es tut so gut, dass es Dich gibt. Vergess den Rest der Welt, wenn Du bei mir bist“? Bevor unsere Kleine unsere Welt auf den Kopf gestellt hat, habe ich da immer sofort an meinen Lieblingsmensch gedacht. Und jetzt? Jetzt müsste das Lied für mich heißen „Ihr seid das Beste, was mir je passiert ist…“ Denn kurz vor 1 Uhr am 02.05.2015 war Sternchen endlich da.

Kaum zu glauben, was in den letzten zwei Jahren alles passiert ist. Heute haben wir gemeinsam Kekse für Ihren Geburtstag morgen gebacken – Eulen Kekse versteht sich. Denn Eulen sind gerade Ihre absoluten Lieblingstiere. Somit haben wir eine Eulen Tasse, Eulen Bücher, Eulen Waschlappen, Eulen Oberteile usw. Mal schauen, wann die Eulen durch Prinzessin Lillifee oder Pferde abgelöst werden. Bis dahin genießen wir unsere Eulen Sammlung auf jeden Fall weiter – denn ehrlich gesagt, sind mir Eulen doch lieber als Prinzessin Lillifee 😉

Ansonsten bin ich derzeit tatsächlich sentimental und kann es mir gar nicht so genau erklären. Bei Ihrem ersten Geburtstag war ich einfach nur aufgeregt, gespannt und habe mich unheimlich gefreut. Und jetzt? Jetzt freue ich mich genauso aber irgendwas ist anders. Sie ist kein Baby mehr! Kein Kleinkind Kleinkind mehr, sondern Sie wird immer selbstständiger und größer. Oh je, was ich mache denn erst, wenn Sie 18 wird? Kaum auszumalen, wie sentimental ich da dann bin….schnell, Themenwechsel 🙂

Wisst Ihr was? Diese Woche bin ich endlich mal wieder in der Münchner Gegend. War ich in der letzten Zeit doch mehr in Hamburg unterwegs, fahre ich am Donnerstag mal wieder nach München bzw. knapp davor. Darauf freue ich mich schon. Wenn ich ehrlich bin, kann ich es mir gar nicht vorstellen, wie es wäre, wenn ich jeden Tag andenselben Ort zum Arbeiten fahren würde. Hin, zurück, hin, zurück. Da sieht man mal wieder, was das Beraterleben aus einem macht 😉 Klar, es wäre wesentlich planbarer, weniger Organisationsaufwand  mit meiner Kleinen und und und. Es gäbe an sich 1000 Gründe aber ich möchte gar nicht. Ich liebe die Abwechslung, die verschiedenen Kunden, Branchen, Standorte und vor allem die Begegnung mit den unterschiedlichsten Menschen. Es macht mir so viele Freude die verschiedenen Menschen kennenzulernen und die schönste Freude für mich ist es, wenn ich den Menschen ein Stück weit auf seinem ganz persönlichen Weg und mit seiner ganz persönlichen Aufgabe begleitet habe und dieser zufrieden damit ist – dann bin ich es auch 🙂

Ebenfalls diese Woche steht noch ein Ganztagesworkshop an – davon berichte ich Euch dann im nächsten Blog, so viel sei verraten: neben dem klassischen Moderationskoffer haben wir auch ein rotes Seil eingepackt…

Ihr Lieben, lasst es Euch gutgehen ich gehe jetzt ins Bett, damit ich morgen für den Geburtstag meiner Kleinen fit bin.

In dem Sinne wünsche ich Euch eine gute Nacht 🙂

Sarah

PS: Die Ergebnisse unseres Backnachmittags habe ich Euch angehängt 😅

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s